Newsinternational Dienstag, 29.10.2019 |  Drucken

Muslime in Myanmar fordern Wiederöffnung von Moscheen

Buddhistischen Gewalttäter zerstörten Moscheen in mehreren Regionen des Landes - Genozid & Vertreibung von mehr als 700.000 Angehörigen der muslimischen Rohingya-Minderheit im Jahr 2017

Rangun (KNA) Muslime im mehrheitlich buddhistischen Myanmar verstärken ihre Forderung nach Wiedereröffnung von Moscheen, die die Armee geschlossen hatte. Ein Sprecher der Muslime in Meikhtila sagte dem asiatischen Pressedienst Ucanews (Montag), sie drängten die Regierung seit langem zur Wiedereröffnung der 2013 von buddhistischen Gewalttätern zerstörten Moscheen in mehreren Regionen des Landes.

Im März 2013 gab es in Meikhtila drei Tage lang antimuslimische Gewaltexzesse buddhistischer Hardliner, bei denen zahlreiche Menschen ums Leben kamen oder verletzt wurden. Sechs Moscheen wurden von Randalierern niedergebrannt. Die Gewalt gegen Muslime in vielen Teilen Myanmars gipfelte 2017 in der gewaltsamen Vertreibung von mehr als 700.000 Angehörigen der muslimischen Rohingya-Minderheit.

Ein Besuch von Armeechef Min Aung Hlaing im September in Moscheen und Islamschulen in Zentral-Myanmar hat den Muslimen Hoffnung auf Wiedereröffnung ihrer Gotteshäuser gemacht. Der General ist als Oberbefehlshaber verantwortlich für die Vertreibung der Rohingya und den Krieg gegen die christlichen Kachin im Nordosten Myanmars. Die überraschende Charmeoffensive Min Aung Hlaings führen Beobachter in Myanmar auf seine Ambitionen zur Übernahme der Präsidentschaft nach den Parlamentswahlen im November 2020 zurück.




Ähnliche Artikel

» Trauer und Entsetzen nach Mord an Berater von Aung San Suu Kyi
» Nobelpreisträger ermahnen Myanmars Regierungschefin Suu Kyi
» Unicef: 2,2 Millionen Kinder in Myanmar auf Hilfe angewiesen
» Massenmord an Muslimen in Myanmar
» San Suu Kyi: Schweigen gebrochen, aber nichts gesagt

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Das "Forum am Freitag (ZDF)“ spricht mit Dr. Benjamin Idriz über die aktuellen Lage
...mehr

In ungewissen Zeiten sind Solidarität und Zusammenhalt die wichtigsten Güter. Ab dem 03. April 2020 werden täglich in Berlin um Uhr 13.30 islamische Gebetsrufe erklingen
...mehr

ZMD und KRM (Koordinationsrat der Muslime) verschärfen Maßnahmen gegen Corona Virus - "Nun auch die 5 täglichen Pflichtgebete in der Moschee bis auf weiteres aussetzen"
...mehr

Demo in Mainz mit u.a. OB & ZMD unter dem Motto: "Nie wieder33 - Mainz ist unteilbar" / ZMD-Landesvorsitzende Laabdellaoui: "Ein Monokultur, die Vielfalt, Demokratie und Freiheit verwehrt, ist keine Alternative für unsere pluralistische Gesellschaft in Deutschland"
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek spricht beim traditionellen Neujahrsempfang der Schura Paderborn: Wichtiges Ereignis im Kalender der Stadt – „Dialog- und Friedensarbeit in diesen Zeiten nicht hoch genug zu bewerten“
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009